Zurück


"NOTFALL! Romeo-Junior"

Für uns ist Romeo-Junior inzwischen wirklich ein Notfall-Hund!

Wir hatten nun drei bis vier Interessenten für Romeo und möchten deswegen den Text hier nochmal ergänzen!

Gesucht wird ein Zuhause, welches, wenn Garten vorhanden (was wir sehr begrüßen würden), einen Zaun in Höhe von 1,80 Meter hat. Des Weiteren sollte man eine gut sozialisierte Hündin haben, aber auch da muss das Alleinebleiben in Ruhe geübt werden. Also muss auch Zeit dafür sein! Der junge Rüde sollte Menschen finden, welche auch mit dem Hund regelmäßig eine gute Hundeschule besuchen und auch wirklich Spaß an verschiedenen Aktivitäten dort haben. Es sollten Menschen mit Sachverstand für hundliches Verhalten sein, keine Anfänger in der Hundehaltung. Er ist ein aktiver Hund und war auch immer schon ein recht nervöser Hund. Zudem hat Romeo-Junior schon immer Hautprobleme gehabt. Sämtliche Untersuchungen dazu sind bereits getätigt worden.

Wir verstehen, dass Menschen besorgt auf Notfall-Hunde reagieren, aber das Zuhause muss dann auch passen!

Er wurde von uns aus Platzgründen in der kleinen Pension untergebracht, welche wir nutzen. Leider hat sich im Laufe der Zeit heraus gestellt, dass diese für junge Hunde nicht die beste Wahl ist. Zu wenig soziale Kontakte zu fremden Menschen, zu wenig Erlebnisse. Romeo-Junior entwickelt sich für uns dort nicht besonders gut und wir machen uns große Sorgen um ihn und seine Zukunft.

DRINGEND sollte er ein Zuhause finden! 

Hier sein Vermittlungtext:

Katzenliebhaber sucht…

Romi, wie er gerufen wird, ist ein aufgeschlossener und freundlicher Jungrüde. Er ist September 2010 geboren und bereits kastriert.

Leider musste er damals sein bisheriges Zuhause verlassen. Als Welpe lebte er erst bei einer jungen Frau und konnte von dort aus Unterschlupf bei jemand finden, der ihn in Ruhe ein stabiles Zuhause suchen wollte. Damals lebte er dort ein paar Monate mit mehreren Hunden und Katzen zusammen. Katzen scheint er sehr zu mögen. Auch mit Kindern zeigt Romi sein freundliches Wesen. Leider hatte man dort nicht genügend Zeit für ihn und nachdem er anfing über den 1,20 Meter hohen Zaun zu springen, musste er leider zu uns, da die Frau ihn nicht mehr behalten wollte. Ein wahrer Rückschlag für den jungen Rüden.

Wir suchen ein Zuhause als Zweithund, mit einer netten Hündin, gerne auch mit Katzen. Romi kann noch nicht so gut alleine bleiben, hatte es aber gelernt, wenn ein anderer Hund dabei ist. Das muss wieder trainiert werden. Gewünscht sind Menschen, welche schon Erfahrung in der Hundehaltung mit Zweithund haben und unsere Rassen kennen. Der Garten sollte ausreichend hoch eingefriedet sein.

Der Besuch einer Hundeschule und ausreichende Beschäftigung sind eine Selbstverständlichkeit. Manch Spielzeug ist für ihn besonders begehrenswert und er möchte es dann nicht teilen. Man merkt ihm das aber sofort an und legt es dann einfach weg. Er ist eher von kleiner und schmaler Statur, ist also kein großer Rüde.

Für ihn rennt die Zeit davon, er sollte nicht mehr lang in der Pension bleiben müssen.

ES IST WIRKLICH DRINGEND FÜR DEN JUNGEN MANN!

 

 

 

 

 

 

  



|  Home  | Unser Verein  | Aktuell  | Wir suchen ein Zuhause  | Unterbringungen  | Wir haben ein Zuhause  | Patenschaft  | Mitgliedschaft  | Shop  | Kosteninformation  | Satzung  | In Gedenken  | Unser Neubau  | Links  | Gästebuch  | Impressum  | Bankverbindung  |