Allgemeine Infos über den Verein

Die 1967 geborene Berlinerin CHRISTINE PROCHNOW gründete am 28. Juni 2000 nach fast eineinhalbjähriger Tätigkeit in Eigeninitiative den Verein STAFFORDSHIRE-HILFE e. V. Die Aufgabe des Vereins ist hauptsächlich Hunde der Rassen American Staffordshire Terrier, Pit Bull Terrier, Bullterrier und deren Mischlinge aufzunehmen und ihnen ein lebenslanges Zuhause zu suchen. Sie werden bis zur endgültigen Vermittlung in einer vorbildlichen Pension oder Pflegestellen untergebracht. Oft handelt es sich um diejenigen, die außer getötet zu werden nur die Chance haben, Obhut bei uns zu finden.

Zudem wird größtmögliche Hilfe für betroffene Halter geboten, die durch die Liebe zu diesen Rassen vor schier unlösbaren Problemen stehen.

Die sehr umfangreiche Aufgabe ließ sich aus finanziellen und organisatorischen Gründen nicht mehr von Frau Prochnow alleine bewältigen.

Etliche der Hunde werden von ihren Menschen im Stich gelassen und einfach ausgesetzt, andere durch die geltenden Hundeverordnungen eingezogen, Entweder, weil die Halter nicht geeignet sind oder sie sich nicht an die Gesetze halten wollen. In einigen Bundesländern sind diese leider völlig überzogen, so, dass diese Hunde als unwiderlegbar gefährlich gelten.  Diese Rassen werden von häufig dubiosen Leuten ständig weiter vermehrt und missbraucht. Das Leid dieser Hunde wird durch diese Leute immer größer. Dieses müßte dringend von den Gesetzen beendet werden.

Die Teils in verschiedenen Gemeinden eingeführte "Kampfhundesteuer" ist völlig unberechtigt. Manch Haltern konnte durch die Hilfe des Vereins die Möglichkeit gegeben werden, ihre Hunde zu behalten und herrenlose Hunde fanden durch uns ein liebevolles Zuhause. Wir werden nicht jede Tötung verhindern können, aber jedes einzelne Leben, das wir retten können, ist all der Mühe wert!

Damit der Verein weiter helfen kann, ist aktive Hilfe von jedem Tierliebhaber dringend gefragt. Wichtig ist es, Menschen zu finden, die den Hunden ein Zuhause geben oder ihnen Obhut als Pflegestelle bieten. Für diejenigen, die selber keinen Hund aufnehmen können, besteht die Möglichkeit für unsere Schützlinge, die bei uns leben, eine Patenschaft zu übernehmen oder den Verein mit einer Spende zu unterstützen. Auch Mitglieder sind willkommen. Der Verein ist seit 2001 als gemeinnützig anerkannt und kann somit Spendenbescheinigungen ausstellen.

WIR BITTEN DRINGEND UM IHRE MITHILFE!

|  Home  | Unser Verein  | Aktuell  | Wir suchen ein Zuhause  | Unterbringungen  | Wir haben ein Zuhause  | Patenschaft  | Mitgliedschaft  | Shop  | Kosteninformation  | Satzung  | In Gedenken  | Unser Neubau  | Links  | Gästebuch  | Impressum  | Bankverbindung  |