Zurück


"Gina"

Mini-Bulli-Maus, kleines Krokodil Gina sucht nun endgültig ihr Zuhause.

Wir hatten Gini hier ja schon gepostet. Vor über sechs Jahren hatten wir sie in Brandenburg vermittelt, die Familie hatte vorher schon einen Standard Bulli von uns. Nun ist sie, für mich völlig unverständlich, als Scheidungsopfer, seit dem 04.August endgültig bei uns gelandet. Ich hatte ja noch die Hoffnung, dass Frauchen oder Herrchen sich “auf die Reihe kriegen“…

Gina ist im Oktober 2013 zehn Jahre alt geworden, ist kastriert und ist, na ja…, der typische Bulli (0: Verfressen, tut auf doof, steht Stunden in Trance unter Tannen und so was, kann Zickensprünge machen, grunzen, knibbeln und zwicken, hasst Regen und nassen Rasen, steht immer an der falschen Seite der Türöffnung, liebt schmusen, ist zu doof ein Hühnerbein zu fressen ohne zu ersticken (so was gibt es halt sicherheitshalber nicht), na ja, Bulli halt (0:

Wir würden sie gerne in der Nähe vermitteln. Was wir für sie suchen?

Frauchen, Herrchen, gerne auch mit Kind, welche sich mit Bullis schon auskennen im Wesen und deren Krankheiten. Haus mit Garten, gerne etwas ländlich. Gina kann stundenweise alleine bleiben, hat bisher immer als Einzelhund gelebt, müsste man probieren, wenn ein netter Rüde vorhanden ist. Hier finden unsere Hunde sie etwas suspekt, denn sie denken, Alf, in weiblicher Form, ist eingezogen, lach. Man versteht sie etwas schwer, wenn sie sich wie eine Blöde vor ihnen im Kreis dreht und vor und zurück dabei stößt und bellt wie eine Doofe (0: Kann also nur außerirdisch sein! Gina besuchte früher die Hundeschule und wenn die Ohren nicht gerade verstopft sind, gehorcht sie gut. Pferde und Katzen mag sie nicht besonders. Dafür Buttermilch umso mehr, wie man auf dem einen Bild sieht…, allerdings muss man aufpassen, was man füttert, sie hat leichte Futtermittelallergien. Ginalein bekam zweimal täglich Vetmedin 5mg, das ist ein Herzmedikament, welches wir jetzt unter kardiologische Kontrolle absetzen konnten. Sie muss aber weiterhin alle 6 Monate zum Herzspezialisten. Ihre Nierenwerte sind bis jetzt super, was ja oft ein Problem beim Bulli ist. Als wir sie das erste Mal zurückbekamen, bevor sie ganz eincheckte, hatte sie die angebliche Diagnose (seit fast einem Jahr), Blasentumor! Sorry, ha ha! Sie hatte eine chronische Blasenentzündung, seit einem Jahr! Sie ist dort nun durch therapiert und alle Nachkontrollen sind nun negativ! Ich will mich zu der Diagnose der behandelnden Tierärzte der ehemaligen Halter mal lieber nicht äußern. Hätte auch zur Katastrophe führen können, indem Halter einen Hund vor Panik einschläfern lassen. Ja, manch Tierärzte sind…

So und nun kommt`s: Als Gina hier war, bemerkte ich ein trübes Auge. Termin wurde bei Prof. Eule gemacht. Sie hat ein beginnendes Glaukom, der Augeninnendruck war viel zu hoch. Dies wird jetzt mit einmal täglich Augentropfen behandelt und in der Kontrolle war das Ergebnis gut. Auch dies muss bei einem Augenspezialisten alle vier Monate kontrolliert werden.

Gina hat ein Rassegutachten als Miniature Bullterrier in Brandenburg und eine Bescheinigung des für uns zuständigen Veterinäramtes in Berlin, dass sie ein Miniature Bullterrier ist.

Also: Mini-Schnappkrokodil sucht (0:



|  Home  | Unser Verein  | Aktuell  | Wir suchen ein Zuhause  | Unterbringungen  | Wir haben ein Zuhause  | Patenschaft  | Mitgliedschaft  | Shop  | Kosteninformation  | Satzung  | In Gedenken  | Unser Neubau  | Links  | Gästebuch  | Impressum  | Bankverbindung  |